Verschlungene Pfade

Auf der Tastatur eines Mac gibt es keine Meta-Taste. Also wird von den Terminal Emulationen ein Druck auf die ESC-Taste als Meta übersetzt. Das ist in Emacs aber umständlich und behindert die tägliche Arbeit ungemein. Dabei ist die Command-Taste (⌘) vollkommen ungenutzt.

Das Mapping von Meta auf ⌘ ist nicht sehr intuitiv. Ich habe meiner Emacs-Konfigurationsdatei die Zeilen

(setq mac-option-modifier 'none)
(setq mac-command-modifier 'meta)
(setq ns-function-modifier 'hyper)

hinzugefügt, was aber genau nichts bewirkt hat.

In iTerm2 gibt es dafür aber folgenden Work-Around:

  1. iTerm2 Menu > Preferences > Profiles > Keys: Right option key act as ‘+ESC’
  2. iTerm2 Menu > Preferences > Keys: Left command key: ‘Right Option’
Man muss sich dann daran gewöhnen, im Terminal für alle alternativen Symbole, wie geschweifte Klammern, oder das ‘@’-Symbol die linke Option-Taste zu benutzen, den Komfort ist es jedoch allemal wert.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s