Emacs Befehlsreferenz

Notation

In Emacs gibt es nicht mehrere Modi, deshalb müssen vor der Eingabe von Befehlen bestimmte Tasten gedrückt werden, um Emacs darauf vorzubereiten, dass der nächste Tastendruck einen Befehl darstellt und eben keine Texteingabe ist. Dafür werden die Tasten CTRL (deutsch: STRG) und META gebraucht. META ist auf den meisten modernen Tastaturen nicht vorhanden und die Taste ESC dient ihr als Substitut. Der Ausdruck C-x y meint: “Halte CTRL gedrückt und drücke ‘x’. Lass beide los und drücke dann ‘y’.” Ein Großbuchstabe meint tatsächlich einen Großbuchstaben, also das Drücken der Shift-Taste. Manchmal müssen mehrere Befehle nacheinander eingegeben werden, um bis zum Ziel vorzustoßen. Das könnte dann so aussehen: M-x ein-Befehl ENTER ein-zweiter-Befehl. M steht für die META-, bzw. die ESC-Taste, die Notation ENTER meint das Drücken der Enter-Taste.

Anführungszeichen jeder Art sind grundsätzlich wegzulassen, außer ich schreibe explizit dazu, dass sie an dieser Stelle gebraucht werden.

Ooops …

Fehler passieren. C-x u (alternativ: C-_) macht sie ungeschehen. Und weil’s so schön war: M-_ wiederholt sie.

Emacs Allgemein

C-x C-c
Schließt Emacs und damit alle geöffneten Buffer.

Der Buffer

C-x C-f
Öffnet eine Datei in einem neuen Buffer. Bereits geöffnete Buffer bleiben geöffnet und treten in den Hintergrund.
C-x b
Wechselt den aktiven Buffer.
C-x C-s
Speichert den aktuellen Buffer. Das heißt, dass an diesem Punkt der Inhalt des Buffers in die Datei geschrieben wird.
C-x k
Schließt einen Buffer ohne Emacs zu beenden.

Im Buffer bewegen

C-f
Ein Zeichen in Schreibrichtung vorrücken.
C-b
Ein Zeichen zurück.
C-n
Eine Zeile nach unten.
C-p
Eine Zeile nach oben.
M-f
Ein Wort in Schreibrichtung vorrücken.
M-b
Ein Wort zurück.
C-a
An den Zeilenanfang.
C-e
An das Zeilenende.
C-v
Eine Seite nach unten.
M-v
Eine Seite nach oben.
M->
Ans Ende des Buffers.
M-<
An den Anfang des Buffers.

Suchen und Ersetzen

C-s
Sucht nach einer Zeichenreihe in Schreibrichtung. Wiederholtes Aktivieren sucht weiter nach der gleichen Zeichenreihe.
C-r
Sucht nach einer Zeichenreihe entgegen der Schreibrichtung. Wiederholtes Aktivieren sucht weiter nach der gleichen Zeichenreihe.
M-x replace-string
Nimmt zwei Zeichenreihen als Eingabe und ersetzt jedes Vorkommen der Ersten durch die Zweite. Betrifft nur Vorkommen nach dem Pointer.
M-x replace-regexp
Nimmt einen regulären Ausdruck sowie eine Zeichenreihe als Eingabe und ersetzt jedes passende Vorkommen zum reg. Ausdruck durch die Zeichenreihe. Betrifft nur Vorkommen nach dem Pointer.

Dateien im Vergleich

M-x diff
Vergleicht den aktuell geöffneten Buffer mit dem Inhalt einer Datei.

Mehr Fenster!

C-x 2
Teilt den Rahmen horizontal, so dass zwei Fenster entstehen.
C-x 3
Teilt den Rahmen vertikal, so dass zwei Fenster entstehen.
C-x 0
Schließt das aktuelle Fenster. Funktioniert nur, wenn mehr als ein Fenster geöffnet ist.
C-x o
Rotiert durch die geöffneten Fenster.

__

Diese Referenz ist die Zusammenfassung eines Tutorials zur Bedienung von Emacs.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s